Arbeitsssieg gegen Hamburg sichert Dolphins Anschluss an Spitzengruppe

Selten in der jüngeren Vergangenheit der Paderborn Dolphins wird man sich über eine anstehende Spielpause wohl so gefreut haben wie diesen Sonntag. In einem hart umkämpften aber sehr fairen Spiel setzte man sich gegen die Hamburg Huskies mit 24:14 durch und steht so in der ersten Zweitbundesligasaison seit fünf Jahren tabellarisch wieder auf der Sonnenseite.

Mit Lübeck und Hildesheim teilt man sich dabei jeweils vier Siege, wobei die Langenfeld Longhorns als alleiniger Spitzenreiter die Liga anführen. Sowohl Hildesheim, als auch Langenfeld wird man in der in drei Wochen anstehenden Rückrunde noch bespielen müssen. Es wartet eine anstrengende Rückrunde.

„Die Ausgangslage für die Rückserie ist vielversprechend. Bei noch vier ausstehenden Spielen lassen sich noch einmal acht Tabellenzähler mitnehmen. Wie weit es für uns geht wird sich dabei von Woche zu Woche, von Spiel zu Spiel entscheiden. Jeder Blick weiter als auf das nächste Spiel, das ja bekanntlich immer das schwerste ist, bringt niemanden weiter. Wir bereiten uns also nach einer einwöchigen Trainingspause auf Hildesheim vor, dann sehen wir weiter.“, so Offense- Coordinator Nils Müller nach dem Spiel gegen Hamburg.

Müller hatte dabei viel Grund zur Freude. Obwohl die Dolphins eine „bescheidene“ Trainingswoche hinter sich hatten, in der der Coaching-Staff krankheitsbedingt größtenteils ausfiel und es einige Starter zu ersetzen gab, zeigte man eine grundsolide Leistung und feierte einen nicht wirklich gefährdeten Sieg. Vorangegangen dabei war die Defense der Dolphins die wie gewohnt ein bisschen Anlaufzeit brauchte, dann aber die Schotten dicht hielt sowie die stark aufspielende Laufeinheit der Dolphins. Darrell Lynn Tate, Chris Elliott und allem voran die Offense-Line der Dolphins waren auch an diesem Wochenende nicht durch die Defense der Huskies aufzuhalten.

Sehr erfreulich auch, das Hendrik Schröder einmal mehr zum heimlichen Star der Dolphins avanciert. Der derzeit beste Kicker der Liga traf einmal mehr jedes seiner Field-Goals: „Eine schöne Auszeichnung, aber vielleicht sollte ich mich weiter darum kümmern, dass Hendrik nicht allzu viele Field Goals schießen kann, weil wir noch effektiver Drives zu Ende spielen. Wir sind da dran.“, so Nils Müller mit einem Augenzwinkern über seinen Kicker.

Die Dolphins spielen zunächst am 24.07. im Spitzenspiel gegen Hildesheim Invaders im heimischen Hermann-Löns-Stadion zum Rematch der Aufstiegsrelegation 2021.

Neueste Beiträge

Paderborn startet „Rückrunde“ mit Top-Spiel gegen die Hildesheim Invaders
20. Juli 2022
Paderborn Dolphins empfangen noch sieglose Hamburg Huskies
1. Juli 2022
Gewitterfront stoppt Dolphins nicht
27. Juni 2022
Paderborn Dolphins treffen an der Ostsee auf die Rostock Griffins
23. Juni 2022
Paderborn Dolphins verpassen Heimsieg gegen starke Longhorns knapp
17. Juni 2022

Archive